Abschied von zwei langjährigen Dozenten

Lob und Dank der Ulderup-Akademie für Heinrich Frohn und Alfred Lölfer

Zwei langjährige Dozenten der Akademie der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung sind gebührend verabschiedet worden:
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Akademieleiter Fabio Maier Heinrich Frohn und Alfred Lölfer für Ihr großes Engagement.
Im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit wurden 13 Kurse zum Industrie-Meister mit insgesamt 193 Teilnehmern erfolgreich durchgeführt. Hinzu kamen 37 Kurse zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung mit insgesamt 590 Teilnehmern.
Heinrich Frohn begann seine Dozententätigkeit im Februar 1992 und gehörte damit bereits dem Dozententeam des ersten Lehrgangs „Geprüfter Industriemeister Metall“ an, der 1993 begann. Er sei ein „Urgestein“ der Akademie-Dozenten gewesen, so Fabio Maier. Seit 1993 sei er jahrzehntelang Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Prüfungsausschusses für verschiedene Lehrgänge gewesen. Frohn habe zudem bei keiner Zertifikatsübergabe gefehlt und habe und habe zu der Zeit, als Irmgard Ulderup noch an den Abschluss-Feiern teilnahm, ihr jedesmal die Blumen Überreicht.
Alfred Lölfer startete 1994 als Dozent für die kaufmännischen/betriebswirtschaftlichen Fächer. Von Beginn an war er Mitglied im Prüfungsausschuss für Fragen im Bereich Betriebswirtschaftslehre. Lölfer hat vor rund 5 Jahren ein Lehrbuch für den Industriemeister-Kurs verfasst, das die Industrie- und Handelskammer noch bis heute auflegt. „Lölfer hat den Ruf eines guten Kollegen und Teamplayers“, lobt Fabio Maier.